Aufzucht der Welpen

Wir haben uns 1990 entschlossen die Rasse Labrador zu züchten. Bereits damals holten wir Zuchthündinnen und einen Zuchtrüden aus Kanada bzw. den USA.

Mit diesen Hunden begannen wir unsere heute qualitativ hochwertige Zucht. Aus Amerika deshalb, weil dort bei den Rassehunden wesentlich früher als in Europa auf Vermeidung von Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie sowie auf vererbbare Augenkrankheiten geachtet wurde.

In den vergangenen 28 Jahren haben wir stets neue Zuchthunde zu uns geholt. In unserer schuleigenen Zucht kommt es weder auf hochprämierte Zuchthunde noch auf irgendwelche Schönheits-Champions an. Deshalb züchten wir gesunde, wesensstarke, ausgeglichene Hunde, die weder aggressiv noch ängstlich sind, und auf die man sich auch in schwierigen Alltagssituationen verlassen kann.

Labrador-Retriever und mittlerweile auch der Labra- und Goldendoodle sind weltweit bei der Blindenführhund-Ausbildung die am häufigsten verwendeten Hunde.
Ab 2012 haben wir unsere Zucht mit den bisher noch nicht offiziell anerkannten Rassen Labradoodle und ab 2016 mit dem Goldendoodle für die Blindenführhund-Ausbildung erweitert.

Sie haben ein sanftes Wesen, sind sehr gut auszubilden und dennoch pflegeleicht.
Sie sind intelligente, stets auf Menschen bezogene Hunde, die sehr schnell und gerne lernen. Ihre größten Vorzüge liegen in ihrer Anpassungsfähigkeit, ihrem Drang, ihrem Bedürfnis und ihrer Bereitschaft und Entschlossenheit, ihrem Partner Mensch stets zu gefallen.